Anzeige
Themenwelten Hamburg
Grußwort

Chancen für Hauptschüler


Liebe Schulabgängerin, lieber Schulabgänger, liebe Schülerinnen und Schüler, in den vergangenen Jahren stieg der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften stetig an. Das hat sich auch im Jahr 2020 wenig verändert. Sich jetzt zu bewerben lohnt sich also auf jeden Fall. Es gibt viele Berufe, die Hauptschülerinnen und -schüler erlernen können. Denn trotz eines Rückgangs an gemeldeten freien Ausbildungsplätzen von etwas über zwölf Prozent im Vergleich zu 2019 bilden immer noch zahlreiche Betriebe aus.
 

Chancen für Hauptschüler Image 3

Besonders im Handwerk habt ihr mit dem ersten allgemeinbildenden Abschluss (ESA) gute berufliche Perspektiven, denn euch stehen grundsätzlich die Türen aller Handwerksberufe weit offen, Karrierechancen inbegriffen. So könnt ihr beispielsweise bereits nach einer zweijährigen Ausbildung in Hamburg automatisch den Realschulabschluss (MSA) erwerben. Über 40 Prozent aller Auszubildenden im Handwerk haben den ESA. Wichtig für euch ist, dass ihr euch zuvor gründlich beraten lasst, um den für euch passenden Beruf zu finden. Hilfreich ist dabei, die eigenen Stärken und Neigungen zu kennen und was euch gar nicht liegt.

Unsere Berufsberatung der Arbeitsagentur, die in der Jugendberufsagentur Hamburg angesiedelt ist, unterstützt euch vielschichtig bei eurem Berufsfindungsprozess, digital wie online. Darunter sind Tipps rund um die Bewerbung, Webinare zu verschiedenen Ausbildungsberufen oder Videoclips. Alle Informationen findet ihr auf der Internetseite der Jugendberufsagentur über www.jba-hamburg.de. Und wenn ihr eine Beratung am Telefon wünscht, ruft an: unter Tel. 040/2485-11 88, unsere Berufsberatung berät euch gern.

Zusätzlich unterstützen euch Vermittlerteams von AzubiPlus bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Sie kennen die Arbeitgeberin der Stadt und finden bestimmt den, der gut zu euch passt. Sehr hilfreich als Türöffner sind übrigens auch Praktika; bietet schon bei eurer Bewerbung an, dass ihr so ein Angebot gern nutzen möchtet. Ausschlaggebend für den Zuschlag zu einer Ausbildung ist und bleibt jedoch die Motivation. Erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder bemerken im Gespräch sehr schnell, wer motiviert ist. Und das ist gut so. Denn wer mit Leidenschaft einen Beruf erlernt, wird erfolgreich sein. Für eure Berufswahl und die Ausbildung wünsche ich euch viel Erfolg. Sönke Fock

Sönke Fock ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hamburg.


Chancen für Hauptschüler Image 4

                                                     Unser Stellenportal für Hamburg und Umgebung

Weitere Artikel
Seite:1234567