Anzeige
Themenwelten Hamburg
Verblisterte Präparate helfen

Richtige Arznei zur richtigen Zeit

Einen Blisterbeutel kann der Apotheker individuell erstellen. Davon profitieren vor allem alleine lebende, ältere Patienten Foto: djd/www.rowa.de

Deutsche Leibrenten

Knapp ein Viertel der erwachsenen Bundesbürger nehmen Studien zufolge dauerhaft drei oder mehr verschiedene Medikamente ein. Dabei handelt es sich nicht nur um verschreibungspflichtige Präparate. 

Bei der Einnahme der verschiedenen Medikamente kann man schon mal den Überblick verlieren. Wer Arzneien in der falschen Dosierung, zum falschen Zeitpunkt oder über eine falsche Dauer einnimmt, riskiert gravierende Folgen für seine Gesundheit, etwa durch Wechselwirkungen der einzelnen Präparate. Unterstützung erhalten Patienten beispielsweise durch Apps zur Überwachung der Therapietreue. 

Eine viel aktivere Rolle könnten aber auch Apotheken spielen. Individuell verblisterte Medikamente etwa verbessern das Medikationsmanagement der Patienten. Die übersichtlich beschrifteten Beutel, die sich zudem mit einem QR-Code versehen lassen, sortieren die Tabletten separat nach Tag und Einnahmezeit, sind einfach zu öffnen und mitzuführen. Patienten können sie sich vom Arzt verschreiben lassen und sich in der Apotheke danach erkundigen. djd

Weitere Artikel