Anzeige
Themenwelten Hamburg
 

Bequemes Reisen von Haustür zu Haustür: Rudi Winschels Reisedienst von Haus zu Haus für Behinderte in Hamburg

Regelmäßige Fahrten u. a. an die Ostseeküste: Mit dem Bus fahren die Gäste bequem von Tür zu Tür Symbolfoto: GettyImages

Diakonie pflegt

Menschen, die eigentlich gern reisen, sich aber aufgrund des Alters, eines Handicaps oder einer Behinderung nicht den Strapazen einer umständlichen Reise aussetzen möchten, können den Reisedienst von Rudi Winschel nutzen. Er bietet regelmäßig wöchentliche Linienfahrten in norddeutsche Feriengebiete an. 

Fester Angebotspreis

Dienstags geht es an die Ostseeküste von Boltenhagen bis Usedom und freitags von Lübeck bis Fehmarn. Rudi Winschel fährt seine Kunden zum festen Angebotspreis von Haustür zu Haustür, beispielsweise ins Hotel, in die Kurklinik oder in die Ferienwohnung. Hier holt er die Gäste an festen Wochentagen nach einer Woche – oder auch mehreren Wochen – wieder ab.

Wer lieber individuell und flexibel reist, kann auch Sonderfahrten buchen. Dann fährt Rudi Winschel seine Kunden wann und wohin sie wollen. Die Abrechnung erfolgt nach Kilometern. Es sind auch Reisen mit dem E-Rollstuhl möglich. Ausführliche Infos zu den verschiedenen Angeboten gibt es im Internet oder persönlich bei Rudi Winschel.

Reisedienst von Haus zu Haus
Julius-Brecht-Straße 11
22609 Hamburg
Tel. 040/43 80 90
www.reisedienst-vonhauszuhaus.de

Weitere Artikel