Anzeige
Themenwelten Hamburg
Pralle PROGRAMM-VIELFALT im Kultur Palast

Billstedter Veranstaltungstipps 2022: So schmeckt das wahre Sommerleben

Die Hamburger Gitarrentage sind das erste Highlight im Billstedter Sommerleben Foto: Zimmermann

Schön & Knauer GmbH

BILLSTEDT Wenn der Asphalt glüht, ist genau die richtige Zeit, um im Kultur Palast vorbeizuschauen. Das „Billstedter Sommerleben“ bietet vom Kinderprogramm über Konzerte und Feriencamps bis hin zu HipHop-Battles alles, was den Summer in the City interessant und abwechslungsreich macht. 

Am 1. Juli geht‘s los mit dem Programm für alle Generationen, das am 3. und 4. September seinen Höhepunkt im großen Stadtfestival „Bille-Vue“ findet.

Zunächst am Start: Die Hamburger Gitarrentage in Billstedt. Die Jugend von „Gitarre Hamburg“, Schüler von der Schule St. Paulus, der Schule Am Schleemer Park sowie aus dem Kultur Palast, darunter viele Preisträger von Jugend musiziert, zeigen am Sonntag, 3. Juli, im Kultur Palast, was sie gelernt haben. Ein ganzer Tag unter der Schirmherrschaft von „Kinderlieder-König“ Rolf Zuckowski – der am Sonntag ab 11 Uhr dabei ist – prall gefüllt mit Auftritten zahlreicher junger Gitarrenkünstler und Gitarrenkünstlerinnen aller Altersgruppen.

Gleich am nächsten Tag geht es weiter mit „Simon und Nuna“, einem Puppentheaterstück für Kinder vom Mapili Theater, erzählt mit zwei Puppen, einem Koffer und viel Musik. Ein weiteres Highlight ist ein Graffiti-Battle am Donnerstag, 7. Juli, von 18 bis 22 Uhr. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Beats and Burger“ lädt die Palastküche auf die Terrasse zum urbanen Sommerfeeling mit Kultur plus Burgern vom Grill. Eine Reihe, die wöchentlich mit unterschiedlichen HipHop-Sparten fortgeführt wird.
 

Rapper Noah tritt mit seinen selbstgeschriebenen Songs auf
Rapper Noah tritt mit seinen selbstgeschriebenen Songs auf

Eine entscheidende Rolle spielen dabei die Studierenden der MasterClass der HipHop-Academy, die auf der kleinen Bühne vor Publikum aus der Szene und der Nachbarschaft ihre neuesten Moves und selbstgeschrieben Rap-Songs präsentieren. Die Stimmung bei diesen kleinen Sessions ist toll, ein echter Geheimtipp für Fans urbaner Kultur und die leckeren Burger vom Grill sind die optimale Ergänzung.

Was die Künstler der Academy dort präsentieren, kann der Nachwuchs in kostenlosen Feriencamps ausprobieren. Drei Youngsters Camps bieten Schnupper-Wochen für alle Kinder von sechs bis 13 Jahren, die HipHop-Sparten wie Newstyle, Rap, Producing, Graffiti oder Beatbox kennenlernen möchten. Ein Bootcamp für die Älteren (13 bis 25 Jahre) richtet sich an Jugendliche, die bereits Hip-Hop trainieren und in dem Intensiv-Camp ihre Fähigkeiten verbessern möchten.

Die Students der MasterClass der HipHop-Academy zeigen beim Billstedter Sommerleben, was sie können Fotos: Tanja Hall/Karl Beyer
Die Students der MasterClass der HipHop-Academy zeigen beim Billstedter Sommerleben, was sie können Fotos: Tanja Hall/Karl Beyer

Wer statt HipHop, Klassik Konzerten und Kinderprogramm lieber Gartenfreuden genießen möchte, kommt übrigens beim Billstedter Sommerleben auch auf seine Kosten. Die Veranstaltungsreihe „Grünes Billstedt“, organisiert vom Kultur Palast Nachhaltigkeitsexperten Nils Schmidt, umfasst die Bepflanzung des Gemeinschaftsgartens, Koch- und Food-Sharing Events sowie Gartenworkshops. Und Heavy Metal? Gibt es natürlich auch. Der Musikclub Bambi galore im Kultur Palast plant heiße Konzerte. (wb)

Weitere Infos unter www.kulturpalast.live, T 822 456 80


Fachgerechte Entsorgung

BILLSTEDT/HORN Die mobile Problemstoffsammlung nimmt kostenlos Schad- und Giftstoffe sowie kleine Elektrogeräte aus privaten Haushalten entgegen. Außerdem berät qualifiziertes Fachpersonal über die Entsorgung von Problemstoffen. Als Problemstoffe gelten dabei die Abfälle, die besonders gesundheits- und umweltgefährdend sind. Dazu gehören Batterien (Abgabe von Kfz-Batterien auf den Recyclinghöfen), Leuchtstoffröhren, Farb- und Lackreste, Klebstoffe, Schuhputzmittel, Verdünner und Lösungsmittel sowie Spraydosen. Die nächsten Vor-Ort-Termine sind am 6. Juli, Hamm, Marktfläche Bei der Vogelstange, 9–10.30 Uhr; 13. Juli, Billstedt, Möllner Landstraße/Papyrusweg, 11–12.30 Uhr; Hammerbrook, Süderstraße 315, 13.30–15 Uhr; 20. Juli, Horn, Rennbahnstraße 24-26, 11–12.30 Uhr; 22. Juli, Rothenburgsort, Rothenburgsorter Marktplatz, 11–12.30 Uhr; 27. Juli, Horn, Querkamp 68, 11–12.30 Uhr; 28. Juli, Kirchsteinbek, Oststeinbeker Weg 38, 13.30–15 Uhr. (wb)

Tipps, Termine und Dienstleistungen rund um die Abfallentsorgung auch unter www.stadtreinigung.hamburg
 

Dr. Eberhard Schmidt hört auf

In Hamburg sagt man Tschüss, das heißt auf Wiedersehen.

Nach über einem viertel Jahrhundert ärztlicher Tätigkeit am Mümmelmannsberg, möchte ich mich von meinen Patienten verabschieden. Ich danke Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen, die Offenheit und die Zuneigung. Die Arbeit mit Ihnen hat mir große Freude und Erfüllung bereitet. Jeden Morgen bin ich gern in die Praxisklinik gefahren und habe mich auf Sie gefreut. Mit vielen von Ihnen ist über die Jahre aus der Patienten-Arzt-Beziehung ein freundschaftliches Verhältnis entstanden. Nicht immer konnte ich die erhoffte Heilung ermöglichen, gelegentlich war es meine Aufgabe schlechte Nachrichten zu überbringen. Für die oft langen Wartezeiten möchte ich mich noch einmal bei Ihnen entschuldigen und mich für Ihre Geduld bedanken.

Der Abschied von meiner Arbeit und von Ihnen fällt mir schwer, aber ich nehme sehr viele schöne Erinnerungen mit.

Nun noch eine Bitte zum Schluss:

Bringen Sie meinen Nachfolgern und besonders Herrn Peter Brasch, das gleiche Vertrauen entgegen, das Sie mir entgegengebracht haben. Er hat es verdient.

Ihr Eberhard Schmidt

Weitere Artikel