Anzeige
Themenwelten Hamburg
 

Familienzuwachs aus dem Tierheim

Foto: Junyang134/istock.com/Ceva Tiergesundheit GmbH/akz-o

In Zeiten mit wenigen persönlichen Kontakten ist die Beliebtheit unserer Haustiere gestiegen.

Hunde und Katzen sind als Spielgefährten heiß begehrt. Wer sich einen felligen Begleiter zulegen möchte, sollte vielleicht einmal beim nächsten Tierheim vorbeischauen. Dort warten Kätzchen und süße Mischlinge sehnsüchtig auf ein neues Zuhause. Die Adoption sollte auf jeden Fall gut überlegt sein, denn eine Rückgabe ins Tierheim tut der Seele des Vierbeiners weh. Wer ein paar Tipps beherzigt, macht das Zusammenwachsen leicht.
 

Evangelische Familienbildung Niendorf

Vorher klären: Ist ein Tier vom Vermieter erlaubt und hat man genügend Zeit oder Helfer, um ein aktives Tier genügend zu bewegen? Jedes Tier muss in der ungewohnten Umgebung erst einmal ankommen. Das braucht Zeit. Wichtig: Akzeptieren Sie, wenn das Tier anfangs wenig oder keinen Kontakt sucht. Auch Kinder lernen schnell, die Fellnase entscheiden zu lassen, ob sie gestreichelt werden möchte. Eine zu große Wohnung kann Stress auslösen. Deshalb den Zugang zunächst auf ein oder zwei Zimmer begrenzen. Je besser man vorbereitet ist, desto schneller gelingt das Zusammenleben. akz
 

Weitere Artikel
Seite:1234567891011...16