Anzeige
Themenwelten Hamburg

Die neue Marke Scalido in den Badausstellungen von Wesemeyer in Siek und in Hamburg-Barmbek

Einfach skalieren mit Scalido, der neuen Marke der Wiedemann-Gruppe. In den Ausstellungen in Siek und Barmbek finden Sie ausgezeichnete Modelle Foto: Wesemeyer

Sie haben konkrete Vorstellungen von Ihrem Wunschbad und wissen nicht, wie Sie diese umsetzen sollen? Dann sind Sie in den Ausstellungen bei Wesemeyer in Siek und Hamburg-Barmbekgenau richtig.

Walter Wesemeyer GmbH

Die Experten und Expertinnen des Unternehmens begleiten Sie von der ersten Idee bis zur Fertigstellung Ihres Bads mit der neuen Exklusivmarke. Scalido ist eine Marke für das gesamte Bad und beruht auf einem einfachen, skalierbaren 4x4-Konzept. Damit können Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse bis ins Detail berücksichtigt werden, und Ihr Traum vom Bad wird Realität. Die Produkte von Scalido werden in den Ausstellungen bei Wesemeyer in Siek und Barmbek präsentiert. „Vereinbaren Sie gern einen Termin unter wiedemann.de/ausstellungen – wir freuen uns auf Ihren Besuch.“ mra

www.wiedemann.de


Gesunde Idylle am eigenen Teich

Er ist Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, verbessert das Kleinklima in der privaten Grünoase und wirkt beruhigend auf die Sinne: Die Rede ist vom Gartenteich. Gerade in der warmen Jahreszeit zeigen die Pflanzen und Fische im heimischen Biotop ihre volle Pracht. Doch das feuchte Element braucht Pflege, damit es gut durch die Hitze kommt.

Höhere Wassertemperaturen sorgen bei vielen Teichpflanzen und Teichbewohnern für eine Zunahme ihrer Stoffwechselaktivität. Sie brauchen daher auch mehr Sauerstoff, der jedoch mit den steigenden Temperaturen abnimmt – daher sollte man den Sauerstoffgehalt des Biotops immer genau im Blick haben.

Halten sich die Fische bevorzugt in der Nähe des Filtereinlaufes auf oder schnappen sogar sichtbar nach Luft, sind dies Anzeichen für einen Sauerstoffmangel.

Abhilfe schaffen kleine Helfer wie zum Beispiel Oxydatoren, die mit einer speziellen Sauerstofflösung befüllt sind. An der Spezialkeramik des Geräts wird die chemische Verbindung in Wasser und aktivierten Sauerstoff aufgespalten. Er verteilt sich im Teich schneller als seine gelöste Form – bis in tiefe Bodenschichten.

Unter oxydator.de etwa gibt es mehr Informationen zu den Geräten, die ohne Stromzufuhr und Kabel für unterschiedliche Teichgrößen einsetzbar sind. Es empfiehlt sich, die Lage des Biotops im Garten so zu wählen, dass es nur vier bis sechs Stunden direkte Sonneneinstrahlung täglich abbekommt. Fehlen Pflanzen als Schattenspender, kann ein Sonnensegel über den Teich gespannt werden. djd/mra

Weitere Artikel