Anzeige
Themenwelten Hamburg
Abgesagt, verschoben, digitalisiert

Veranstaltungen für Hamburger Motorradfahrer


Die Hamburg Harley Days werden wegen der Corona-Pandemie vom Juni in den August 2021 verschoben. Der neue Termin: 13. bis 15. August. Die BMW Motorrad Days, die 2021 erstmals in Berlin stattfinden sollten, wurden für dieses Jahr abgesagt. Der Hamburger Motorrad Gottesdienst (MoGo), der weltweit größte Gottesdienst für Motorradfahrer, wird auch 2021 nur digital stattfinden. „Wir hatten lange überlegt, einen MoGo mit nur 1000 Teilnehmern zu feiern. Das haben wir aber verworfen, da wir kein Signal der Ausgrenzung senden wollten. Auch sehen wir uns in der Verantwortung, das Infektionsrisiko minimal zu halten“, sagt Lars Lemke,Pastor für Bikerseelsorge der Nordkirche. Das Gedenken an Verunglückte soll auch beim digitalen MoGo unter www.mogo.de am 13. Juni ein zentraler Teil sein. Über die Website und auf Facebook lädt der MoGo dazu ein, Namen von Menschen, die verunglückt sind, zuzusenden. Per Mail: Gedenken@mogo.de
 

Tecius & Reimers Automobile ohg

Zulassungen

4,7 Millionen Motorräder unterwegs

Zum 1. Januar 2021 waren in Deutschland 4,7 Millionen Krafträder zugelassen – ein Plus von 3,4 Prozent. Insgesamt waren 4,7 Millionen Krafträder in Deutschland angemeldet. Erfolgreichster Hersteller war auch 2020 BMW mit 27.761 Motorrädern, gefolgt von Honda (24.336) und Piaggio (23.329). Beliebteste Motorräder über 125 Kubik: mit großem Vorsprung erneut die BMW R 1250 GS, gefolgt von der Kawasaki Z900 und der Yamaha MT-07.

Leichtkrafträder

78.000 neue Führerscheine ausgestellt

Ein Jahr nach Inkrafttreten der Neuregelung, die Besitzern des Autoführerscheins nach einer kurzen Schulung das Führen eines Leichtkraftrades ermöglicht, zieht das Kraftfahrtbundesamt Bilanz. Fast 78.000 Fahrerlaubnisse mit der Schlüsselzahl 196 wurden bis Ende 2020 ausgestellt. Gegenüber 2019 erhielten 33.000 zusätzliche 125er ihre Erstzulassung 2020; das ist ein sattes Plus von fast 100 Prozent.
 

Veranstaltungen Image 3

Harley-Davidson

Enduro mit Absenk-Automatik

Der US-Hersteller Harley-Davidson kommt in diesem Jahr mit zwei Premieren auf die Straßen: die erste Enduro der Marke und gleichzeitig das weltweit erste Motorrad mit automatisch absenkbarem Fahrwerk. Die Pan America 1250 soll ab Juni erhältlich sein.

Die 245 Kilogramm schwere Reise-Enduro erhält einen wassergekühlten V-Twin-Motor mit satten 152 PS. Die 13 Kilogramm schwerere Version „Special“ hat neben einigen anderen Extras ein Fahrwerk, dass sich beim Anhalten automatisch um bis zu 25 bis 50 Millimeter absenkt. So haben auch kleinere Fahrerinnen und Fahrer an der Ampel sicheren Bodenkontakt. Das Motorrad kostet 16.000 Euro bzw. 22.000 Euro die Special-Version.
 

Veranstaltungen Image 4

BMW

Der Boxer-Tourer erhält Abstandsradar

Die BMW R 1250 RT ist ein wahres Flaggschiff unter den Tourern: Mit dem 2021-Update erhält die RT optional ein Radar, das den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug regelt und ein adaptives LED-Kurvenlicht. Außerdem erhält die RT ein riesiges (10.25 Zoll) TFT-Farbdisplay, auf dem sich per Splitscreen sowohl Fahrinfos, Kartennavigation vom Handy, Radio und mehr darstellen lassen. Damit sich die Karten übrigens in Echtzeit vom Handy spiegeln lassen, hat die BMW ein WLAN an Bord. Das ist deutlich schneller als Bluetooth. Die neue RT kostet zwischen 19.500 und 24.500 Euro.
 

Weitere Artikel
Seite:123456789...11