Anzeige
Themenwelten Hamburg

Eva Menasse liest im Torhaus Wellingsbüttel aus ihrem Roman Dunkelblum

Der Roman ist im August 2021 bei Kiepenheuer & Witsch erschienen

TUI Travel Star Reisebonbon

Die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse folgt einer Einladung des Kulturkreises Torhaus und liest aus ihrem Roman „Dunkelblum“. Auf den ersten Blick ist Dunkelblum eine Kleinstadt wie jede andere. Doch hinter der Fassade der österreichischen Gemeinde verbirgt sich die Geschichte eines furchtbaren Verbrechens. Seit Jahrzehnten schweigen die Dunkelblumer über Tat und Täter. Bis in den Spätsommertagen des Jahres 1989, während hinter der nahegelegenen Grenze zu Ungarn bereits Hunderte DDR-Flüchtlinge warten, ein rätselhafter Besucher eintrifft und die Dinge plötzlich in Bewegung geraten: Auf einer Wiese am Stadtrand wird ein Skelett ausgegraben, eine junge Frau verschwindet und die Bürger der Stadt werden mit einer Vergangenheit konfrontiert, die sie längst für erledigt hielten. Eva Menasse entwirft ein großes Geschichtspanorama am Beispiel einer kleinen Stadt, die immer wieder zum Schauplatz der Weltpolitik wird, und erzählt vom Umgang der Bewohner mit einer historischen Schuld.

Freitag, 3. Juni, 19.30 Uhr, Torhaus Wellingsbüttel, Wellingsbüttler Weg 75, Karten (21 Euro) unter Tel. 536 12 70

Weitere Artikel