Anzeige
Themenwelten Hamburg
Ein Abo bei der TheaterGemeinde Hamburg ist ein Geschenk, mit dem man nichts falsch machen kann

Kultur verschenken

Beste Unterhaltung mit Gruselfaktor: Im Altonaer Theater läuft noch bis Mitte Januar das sehenswerte Musical „The Addams Family“. Abonnenten der TheaterGemeinde Hamburg können dabei sein Foto G2 Baraniak

Variete im Hansa Theater

Viele Menschen hetzen in den Dezemberwochen durch die Stadt, verzweifelt auf der Suche nach passenden Geschenken für die Liebsten. Und sie tun es Jahr für Jahr aufs Neue. Wer seinen Liebsten ein Abo der TheaterGemeinde Hamburg unter den Weihnachtsbaum legt, hat diese Probleme nicht. Erstens ist so ein Abo schnell und unkompliziert besorgt und zweitens kann man sich sicher sein, damit nichts Falsches zu schenken. Das liegt daran, dass die TheaterGemeinde Hamburg ihren Abonnenten sehr viel Freiheiten lässt. Sie müssen nämlich nicht wie bei vielen vergleichbaren Angeboten irgendwelche Veranstaltungen „mitnehmen“, an denen sie nicht wirklich interessiert sind. Hier herrscht wirklich freie Wahl. Es gibt verschiedene Abo-Kategorien, innerhalb derer man das Gewünschte auswählt – und nur das bekommt man dann auch! Weiteres Plus: Ein Abo kann man auch während der Spielzeiten abschließen.

Vier Weihnachts-Abos

Derzeit bietet die TheaterGemeinde wieder vier attraktive Abos zum Fest an, die alle bis zum 31. Juli 2023 gültig sind. Im Einzelnen sind dies das Weihnachts-Abo (1 x Konzert/Kammeroper und 2 x Theater/Große Bühne für 76,50 Euro), das Große Weihnachts-Abo (1 x Konzert/Kammeroper, 1 x Kleine Bühne und 3 x Theater/Große Bühne für 128 Euro), das Theater-Weihnachts-Abo (3 x Theater/Große Bühne für 73 Euro) und das freestyle-Weihnachts-Abo (3 x freie Wahl aus allen Abo-Kategorien für 79 Euro). Ein Bonus dazu: Bei allen Veranstaltungen ist die An- und Abfahrt mit dem HVV inklusive.

Und wer ein Abo hat, erspart sich auch noch viele Mühen. Man weiß ja: In Hamburg mal eben ins Theater, in die Oper oder in ein Konzert gehen zu wollen, das ist gerade angesichts des riesigen Kulturangebots in der Hansestadt alles andere als einfach. Schnell verliert man da den Überblick und verpasst so seinen Schwanensee oder die geliebten Verdi-Arien. Oder man muss zu Hause bleiben, weil die sehnsüchtig erwartete Show schon ausverkauft ist. Wer derartige Enttäuschungen nicht erleben will, muss sich anstrengen, regelmäßig Angebote und Termine checken und wenn’s dann so weit ist, rechtzeitig Karten besorgen, möglichst die besten.

Ein Abonnent der TheaterGemeinde Hamburg dagegen geht die Sache völlig entspannt an. Der gemeinnützige Verein sorgt nämlich dafür, dass man ganz bequem sein Konzert besuchen oder seinen Lieblingsschauspieler treffen kann. Der Komfort beginnt mit dem Monatsmagazin des Vereins, das online abgerufen werden kann oder per Post ins Haus kommt. Darin sucht man sich seine Wunschveranstaltungen aus und bestellt per Telefon, online oder postalisch die Tickets, die wenige Tage später im Briefkasten liegen.

Weitere Infos unter Tel. 040/30 70 10 70 und auf www.theatergemeinde-hamburg.de

Weitere Artikel